Home Links Kontakt

Xcalibur

Zurück zur Homepage - Logo des Zwingers Briards de l´avenue D´Artagnon
Neuigkeiten • Über uns • Welpen • Unsere Hunde • Deckrüden • Ausstellungen • Galerie • Gästebuch
Nach oben / Up
Ahnentafel
Photogalerie

 

HD frei, PRA frei, CSNB --

UEBB-Schau 2000

Seine größten Erfolge: (Stand 22.06.2002)

CFH - Club - Jugendchampion
Deutscher Champion Club
Deutscher Champion VDH
Champion der Slovakischen Republik
Luxemburger Champion

Zentraleuropajugendsieger 2000
Zentraleuropasieger 2001

Clubschau Prag 2000: schönster unkupierter Briard
UEBB-Schau 2000: Bester Rüde der Ausstellung

Voll zur Zucht zugelassen:
in Deutschland
in der Tschechischen Republik
in der Schweiz - Angekört

Jugendklasse:
11 x V1
6 x Jugendsieger

danach:
20 x V1
14 x CAC
6 x CAC-Res.
8 x VDH-CHA
4 x VDH-CHA-Res.
4 x CACIB
5 x CACIB-Res.
!!!  1x BOB   !!!

Seine Geschichte:

Unseren ersten Briard, eine traumhafte schwarze Hündin "Copine Cloe du Jardin des Columbieres" ,von uns liebevoll "Bonny" genannt, kauften wir uns schon 1988. Als "Bonny" 9 Jahre alt war, mußten wir sie leider über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir trauerten eine sehr lange Zeit, aber dann war uns klar: ohne einen Hund konnten und wollten wir nicht sein. Für uns kam natürlich wieder nur ein Briard in Frage, allerdings wollten wir dieses mal einen schwarzen Rüden. Eine Hündin hätten wir wahrscheinlich zu sehr mit "Bonny" verglichen.
Aus den cfh-Journal erfuhren wir, daß es gleich bei uns "um die Ecke" einen Züchter gab (für unsere "Bonny" sind wir damals hunderte von Kilometern gefahren). Wir riefen sofort bei Gaby an, um nach einem schwarzen Rüden zu fragen.
Allerdings hatte Gaby zu diesem Zeitpunkt nur fauve Welpen. Auf einen schwarzen Wurf hätten wir noch lange warten müssen. Sie hat uns jedoch sofort zum "Welpen kucken" eingeladen. Als wir dann bei Gaby und Falko zu Besuch waren und die Welpen sahen, war es auch schon passiert. Wir sahen diese süßen kleinen Zwerge, lernten die unglaublich freundlichen Hunde kennen (besonders Malheur) und haben dabei das "verrückte Haus" live erlebt.
Kaum wieder zu Hause, war es für Hubert und mich klar, wir wollten sofort einen Welpen - die Farbe war auf einmal überhaupt nicht mehr wichtig.

Gaby fand uns scheinbar auch sehr nett und so suchte sie für uns einen fauven Rüden aus. Beim Namen durften wir noch wählen wir entschieden uns für "Xcalibur". Hubert hatte zu dieser Zeit einen Lieblingskinderfilm: "Der kleine Vampir". Als dann "Xcalibur" zu uns kam, stellte er fest, daß dieser Welpe eine frappierende Ähnlichkeit mit dem Hauptdarsteller hatte. Deshalb nennt er "Xcalibur" öfters "Rüdiger". Ich rufe ihn liebevoll: "Ixi". Wenn er jedoch manchmal Blödsinn macht, rufen wir Beide nur "Xcalibur".
 Eines war für uns von Anfang an klar, wir wollten "nur einen Familienhund" und niemals auf Ausstellung. Allerdings kannten wir da Gaby und Falko noch nicht so gut (Tanja und Hubert denken - Gaby lenkt). "Xcalibur" entwickelte sich genauso, wie es uns Gaby voraus gesagt hatte. Vom Standart schon ein super toller Hund, hatte er auch noch ein traumhaftes Wesen. "Xcalibur" war von Anfang an ein unkomplizierter liebevoller und freundlicher Hund (bei dieser Aufzucht kein Wunder). Er ist sehr selbstbewußt, aber kein bißchen dominant. Kinder sind für ihn "das Größte". Für unsere Nichten und Neffen ist er der beste Spielkamerad, den es gibt. Alle Besucher werden von ihm freundlich begrüßt und manch einer bekommt sogar manchmal ein Küßchen. Das Wort "aggressiv" ist für "Ixi" ein Fremdwort. Seine besten Freunde sind "Gadget" und "Armagedon". Mit den Beiden liegt er auf Ausstellungen ganz locker zusammen gekuschelt. Manchmal, wenn uns Gaby und Falko besuchen, bringen Sie einen oder auch mehrere Welpen mit. "Ixi" freut sich dann immer total und tobt mit den Zwergen durchs Haus.

Xcalibur mit 12 Monaten

Wie es weiter ging, kann man sich denken. Gaby überzeugte uns, "mal" mit auf eine Ausstellung zu fahren. "Xcalibur" (gerade 12 Monate alt) stand mit Ihr im Ring und uns war total schlecht. Als die Beiden dann auf Platz 1 standen und unser "Rüdiger" auch noch Jugensieger wurde, war die Freude unbeschreiblich. An diesem Abend habe wir bis zum Morgen gefeiert. Jetzt war uns klar, daß Gaby dies alles so geplant hatte und Sie hatte uns "rum gekriegt".
Inzwischen wurde unser "Xcalibur" schon 3-facher Champion, bevor wir seinen dritten Geburtstag gefeiert haben. Seinen 4. Champion-Titel holte er sich schon drei Wochen später. Ganz nebenbei machte er in der Tschechischen Republik und auch in Deutschland seine Zuchtzulassung. Inzwischen ist er auch schon mehrmals Papa geworden. Besonders stolz sind wir auf die Deckung mit seiner Freundin "Yustine (Fuzzy) de l´avenue D´Artagnon". Die Beiden haben schon als Welpen so süß miteinander gespielt. Außerdem hat sich Gaby mit dieser Deckung einen Herzenswunsch erfüllt.
Wir könnten noch seitenweise über unseren "Xcalibur" schreiben. Er ist einfach "DER" Hund für uns und wir sind mächtig stolz auf ihn. Wir hoffen sehr, daß er mindestens so alt wird wie jetzt sein Großvater "Mirage" und seine Oma "Jingle" und uns weiterhin so viel Freude bereitet.
Was den gewünschten schwarzen Briard betrifft ... als unser "Ixi" 1 Jahr alt war, hatte Gaby von "Misery" einen schwarzen Wurf. Sie können es sich denken !!! Wir holten uns unsere "Zara Leander" (von uns Lea genannt) zu unserem Jungen dazu. Die beiden sind das beste Team das man sich vorstellen kann. "Lea" ist vom Verhalten her ein bißchen wie unsere "Bonny" - wir werden die beiden Hündinnen nie miteinander vergleichen, aber manchmal denken wir, daß unsere "Bonny" uns "Lea" geschickt hat.
 
Tanja und Hubert Heisel

Seine Deckungen

1. "CH Ellis Kasiterit"
(Briards Kasiterit)

2. "Minouche de la Foret d´Emeraudes"
( Briards du Jardin des Columbieres)

3. "Yustine ma chére (Fuzzy) de l´avenue D´Artagnon"
(de l´avenue D´Artagnon)

4. "Int. CH Notre Dame Bay Xena Kasiterit"
(Briards Kasiterit)

26.06.2002

Copyright © 2002 T&H Heisel Webmaster: Design4u Nach Oben